Knoblauch-Zitronen-Kur

Wenn wir unserem Körper und dabei vor allem unseren Gefäßen etwas Gutes tun wollen, ist es eine gute Idee eine Knoblauch-Zitronen-Kur einzulegen. Sie ist einfach, kostengünstig und auch im Alltag gut umsetzbar. Und ganz wichtig: man riecht nicht nach Knoblauch!

KnoblauchZitronenKur

Zubereitung:
Man nimmt 30 Knoblauchzehen (ungefähr zwei Knollen) und 5 Zitronen. Achten Sie bitte auf frische Zutaten in Bio-Qualität.
Schneiden Sie die Zitrone in Stücke und schälen Sie den Knoblauch.
Pürieren Sie alles mit einer Küchenmaschine oder einem Zauberstab.
Den Brei mit einem Liter Wasser kurz aufkochen.
Nach kurzem Abkühlen durch ein Sieb oder ein Tuch abseihen und in eine Flasche füllen.
Im Kühlschrank aufbewahren.

Einnahme:
3 Wochen lang ein kleines Schnapsglas des Drinks vor oder nach der Hauptmahlzeit einnehmen.
Eine Woche pausieren.
Danach nocheinmal 3 Wochen einnehmen.

Für wen ist die Kur nicht geeignet?
Vorsicht bei Allergien gegen eine der verwendeten Zutaten!
Nicht während der Schwangerschaft oder Stillzeit durchführen!
Bei der Einnahme von Medikamenten kann es  deren Wirkung beeinflussen. Sprechen Sie mit Ihrem Heilpraktiker oder Arzt.
Wenn Sie krank sind, sprechen Sie zuerst mit Ihrem behandelnden Heilpraktiker oder Arzt.
Wenn nach der Einnahme starkes Unwohlsein auftritt sollten Sie die Kur abbrechen.

 

Kommentare sind geschlossen.

  • Terminvereinbarung unter Tel. 07641 – 95 86 084